Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns auf Ihr Engagement im Rahmen des Bürgerbeteiligungsprozesses zum neuen Verkehrsentwicklungplan 2035 in Heidenheim. Bringen Sie sich mit Ihren Ideen, Anregungen und Fragen ein!

Darum gehts

Die Stadt Heidenheim möchte einen neuen Verkehrsentwicklungsplan (VEP) erstellen. Das Arbeitsprogramm des derzeit noch geltenden VEP von 2010 ist abgearbeitet und der Prognosehorizont mittlerweile deutlich überschritten.

Nun soll in Zusammenarbeit mit den Bürgerinnen und Bürgern ein aktueller Plan mit dem Zeithorizont 2035 erarbeitet werden. Dieser soll sowohl Ziele und Leitlinien für die künftige Verkehrsentwicklung in Heidenheim beinhalten, als auch ein Maßnahmenkonzept, wie die definierten Ziele bis 2035 erreicht werden können.

Gute Verkehrsplanung, insbesondere im städtischen Umfeld, entsteht letztlich immer in Abhängigkeit von spezifischem Mobilitätsverhalten aller Verkehrsteilnehmer und entsprechender Infrastruktur einer Kommune. Diese Daten können durch entsprechende Erhebungen ermittelt werden (hier haben wir für Sie einen Überblick). Um Verkehr jedoch zukunfts- und bedarfsorientiert konzipieren zu können, braucht gute Mobilitäts- und Verkehrsplanung auch die Expertise der Bürgerinnen und Bürger. Daher möchte die Stadt Heidenheim Sie an der Erarbeitung des Plans beteiligen, indem Sie uns Hinweise zu vorhandenen Problemen und Anregungen, Ideen und Vorschlägen zur künftigen Verkehrsentwicklung geben.

Die Ergebnisse dieses Beteiligungsprozesses fließen anschließend in den Ziele- und Maßnahmenkatalog des zukünftigen Verkehrsentwicklungsplans ein. 

🗨 Wie kann ich mich beteiligen?

INFORMIEREN: Fundierte Meinungsbildung und Beteiligung können nur auf Grundlage eines transparenten Prozesses und grundlegender Sachinformationen zielführend funktionieren. Deshalb finden Sie hier auf dieser Online-Plattform nicht nur wichtige Dokumente und  Informationen zum Planungsstand des Verkehrsentwicklungsplans 2035 und zum Beteiligungsprozess. Hier werden auch alle Beiträge, die im Rahmen der Online-Bürgerbeteiligung eingehen, gesammelt und strukturiert veröffentlicht.

MITMACHEN: Darüber hinaus können Sie Ihre Anliegen und Ideen bis zum 31.03.2021 auch direkt online über die Pinnwand (ohne Registrierung und Anmeldung) eingeben. Bei Fragen und Anregungen zum Prozess stehen unsere Moderatoren für Sie als Ansprechpartner bereit.

Folgende Fragen können dabei zur Orientierung dienen:

  • Wie bewegen Sie sich heute in Heidenheim fort und wie stellen Sie sich Mobilität in Zukunft vor?

  • Welche Anliegen und Ideen haben Sie, um den Verkehr in Heidenheim zu verbessern?

  • Was ist Ihnen als FußgängerIn, RadfahrerIn, Bus- und BahnfahrerIn oder AutofahrerIn in Bezug auf den Verkehr in Heidenheim wichtig?

Im ersten Schritt werden Ihre Beiträge gesammelt und aufbereitet. Hinweise zu Mängeln sowie Lösungsmöglichkeiten werden beispielsweise genau verortet und katalogisiert. 

Es liegt in der Natur der Sache, dass einzelne Ziele miteinander konkurrieren. Daher soll im zweiten Schritt gemeinsam mit diversen Stakeholdern ( u.a. Vertreterinnen und Vertreter des Regierungspräsidiums Stuttgart, der Polizei, von VCD und ADFC,  des Stadtseniorenrats und von Fridays for Future) eine Priorisierung vorgenommen werden. So kann den Entscheidungsträgern ein wertvolles Stimmungsbild an die Hand gegeben werden, das die Wünsche und Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger widerspiegelt.

Aktuelles

21.09.21: Gemeinderat stimmt angepasstem verkehrlichen Leitbild und Zielkatalog zur Entwicklung der Maßnahmen und Verkehrsszenarien zu

Am Dienstag, 21.09.2021 fand von 16-19 Uhr im Emil-Ortlieb-Saal des Rathauses eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt.

Nachdem die gesammelten Anregungen und Zielvorschläge aus der Bürgerbeteiligung gebündelt und in der zweiten Sitzung des Mobilitätsforums diskutiert und priorisiert worden waren, wurde der Zielkatalog für den VEP 2035 in der Gemeinderatssitzung vorgestellt.

Da das verkehrliche Leitbild die höchste Ebene im Zielsystem der künftigen Verkehrsplanung bildet, stand eine Definition eines verkehrlichen Leitbildes für die Stadt Heidenheim an.

Das Gremium stimmte dem angepassten verkehrlichen Leitbild, in welches Ergebnisse der Bestandsanalyse, der Bürgerbeteiligung sowie Aussagen aus dem Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) und dem Leitbild 2020 einflossen zu. Ebenfalls Zustimmung erhielt der Zielkatalog zur Entwicklung der Maßnahmen und Verkehrsszenarien.

Hier gelangen Sie zu den öffentlichen Anlagen der Sitzung, die als Download für Sie zur Verfügung stehen.

Stand des VEP wird in GR-Sitzung im September vorgestellt

Die Vorarbeiten zur Erstellung eines Verkehrsentwicklungsplans (VEP) für Heidenheim sind nun weitestgehend abgeschlossen.
Die Ergebnisse aus dem Bürgerbeteiligungsprozess sowie aus Verkehrszählungen und Befragungen vor Ort hatten im ersten Schritt diverse Defizite in allen Mobilitätsbereichen aufgezeigt (MIV, ÖPNV, Rad- und Fußverkehr). Auf dieser Basis formulierte das beauftragte Planungsbüro eine Reihe von Zielen, die Anfang Juni im Rahmen eines Mobilitätsforums vorgestellt, diskutiert und priorisiert wurden. Mit dabei waren u.a. Vertreterinnen und Vertreter des Regierungspräsidiums Stuttgart, der Polizei, von VCD und ADFC, des Stadtseniorenrats und von Fridays for Future.
In der Gemeinderatssitzung September 2021 wird der aktuelle Stand des VEP vorgestellt. Die in der Gemeinderatssitzung vorgestellten Unterlagen werden nach der Sitzung auf www.verkehrsentwicklung-heidenheim.de eingestellt.

Start der Beteiligungphase

Am 15. Februar startet die Beteiligungsphase zur Verkehrsentwicklung in Heidenheim! Informieren Sie sich hier auf der Prozessseite und bringen Sie sich mit Ihren Ideen und Ihrer Kritik ein!

Neueste Beiträge

In Corona-Zeiten ein unhaltbarer Zustand, da die 1,5 m Abstand nicht eingehalten werden. Viele Menschen gehen zu Fuß oder Rad von Schnaitheim oder Führsamen in die Heidenheimer Innenstadt. Da der...
Abends, wenn nur wenig Autos unterwegs sind, kann man Ewigkeiten warten, bis ein Auto kommt und die Grünschaltung auslöst, oder man muss auf den Gehweg wechseln, um die Grünanforderung der...

 

Wichtige Datengrundlagen

Die Ergebnisse der Bestandsanalysen

Bürgerbeteiligung kann nur dann erfolgreich sein, wenn für den Prozess relevante Daten und Informationen allen Bürgerinnen und Bürgern zugänglich gemacht werden. Nur so kann eine möglichst umfassende Entscheidungsgrundlage gewährleistet werden. Aus diesem Grund haben wir Ihnen hier die Ergebnisse der umfangreichen Verkehrserhebungen sowie der Bestandsanalysen der einzelnen Verkehrsarten als Download bereitgestellt. Schauen Sie doch mal vorbei!